LandshutCARD wird digitales Zahlungsmittel für die Stadt

Gemeinsam mit Partnern aus der Landshuter Wirtschaft setzen wir die LandshutCARD um. Ab April 2024 löst die Karte den bisherigen Stadtgutschein „ILI-Zehner“ ab und wird im Scheckkarten-Format sowie digital via App als Zahlungsmittel fungieren.

Alle Branchen können teilnehmen: Reisebüros, Gastronomie oder Autohäuser können ebenso profitieren wie der klassische Einzelhandel. „In Zeiten eines florierenden Online-Handels ist es wichtig, die Stärken unserer Einkaufsstadt Landshut noch sichtbarer zu machen und Wertschöpfung in unserer Region zu halten“, so Oberbürgermeister Alexander Putz.

Die lokale Kundenkarte wird ein echter Allrounder, der Bürgerinnen und Bürgern, Geschäftstreibenden und Arbeitgebern viele Vorteile bringt.

Die LandshutCARD für Arbeitgeber
Jeder Arbeitgeber kann eine individuelle LandshutCARD für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Unternehmens-Logo gestalten. Die Karten können mit steuerfreien Sachbezügen von bis zu 50 Euro pro Monat als Guthaben bebucht werden. Die Verwaltung erfolgt mit wenigen Klicks in einem Arbeitgeber-Tool. Die Arbeitnehmer profitieren mit der Karte wiederum durch das Netz an Akzeptanzstellen.

Vorteile für Bürgerinnen und Bürger
Die LandshutCARD ist als Geschenkkarte verfügbar, die sowohl in allen Akzeptanzstellen als auch online wiederaufladbar ist. Neu ist, dass sie in allen teilnehmenden Geschäften in beliebiger Höhe eingelöst werden kann. Jede Geschenkkarte kann auch auf dem Smartphone gespeichert und als digitales Zahlungsmittel verwendet werden. Die noch in Umlauf befindlichen Stadtgutscheine behalten weiterhin ihre Gültigkeit oder können nach dem Start in das neue Modell umgetauscht werden.

Bis zum Launch der #LandshutCARD im April wickeln wir die komplette Akquise der Akzeptanzpartner und Arbeitgeber für die Stadt ab. Parallel docken wir nach und nach gewünschte öffentliche Einrichtungen und weitere Drittdienstleiter an.

Ähnliche Beiträge

Die Stadt Landshut bekommt die LandshutCARD und wird mit allen Bausteinen unserer SmartCityCARD & App ausgestattet. Selbstverständlich wird die Karte auch für Gäste und Touristen zu einem unverzichtbaren Medium aufgebaut.
Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft haben wir für die Stadt Leinfelden-Echterdingen die LE CARD an den Start gebracht. Mit der LE CARD verbinden wir Handel, Mittelstand, Bürger und öffentliche Einrichtungen miteinander. Alles aus einer Hand inklusive Web & APP.
Das war cool. Heute konnten wir bei der #SCCON23 „Smart City Startup Pitches - Aufbereitung und Bereitstellung von kommunalen Daten, Services & Dienstleistungen" unsere #SmartCityCARD&APP präsentieren.